Bundesforschungsministerium bringt erste Projekte aus Zukunftspaket für Quantentechnologien an den Start

Um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu bekämpfen, schnürt die Bundesregierung ein Konjunkturpaket von gewaltigem Ausmaß. Das Zukunftspaket für Innovationen ist ein Teil davon und beinhaltet auch Investitionen in die Quantentechnologien. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) startet nun mit ersten vorbereitenden Maßnahmen zur Quantenkommunikation und Quantencomputer-Hardware.

Mit 120 Mio. Euro, einem ersten Teil der angekündigten 2 Mrd. Euro für Quantentechnologien, wird das BMBF nun, laut Pressemitteilung des BMBF, erste Projekte mit Fokus auf die grundlegenden Schlüsseltechnologien für Quantenkommunikation und Quantencomputing starten.

Die Handlungsempfehlungen aus der laufenden Entwicklung einer deutschen Quantencomputer-Roadmap werden im Rahmen des Innovationsdialogs der Bundesregierung im Januar vorgestellt. Die weiteren Schritte werden im nächsten Quartal mit anderen Ressorts abgestimmt.

Kommentare sind geschlossen.