QBN Meetings “Quantensimulation”

|QBN〉Meetings “Quantensimulation”

Die Simulation von Molekülen, chemischen Reaktionen und Materialeigenschaften ist äußerst schwierig, aber die präzise Modellierung ermöglicht beispielsweise die Entwicklung neuer Medikamente und neuer Materialien. Die heutigen Supercomputer können hier nur sehr einfache Simulationen durchführen und Quantencomputer sind momentan noch nicht besser.

Quantensimulatoren, die auf den Gesetzen der Quantenphysik basieren, führen bereits Simulationen durch, die über das hinausgehen, was heute mit klassischen Supercomputern möglich ist. Die Beschleunigung dieses Prozesses erfolgt auf Hardware- und Softwareebene. Vielversprechende Hardware-Plattformen basieren auf ultrakalten Atomen in optischen Gittern, gefangenen Ionen, Anordnungen von supraleitenden Qubits oder von Quantenpunkten und Photonen. Software-Plattformen, die auf simulierten Quantenschaltungen basieren, quanten- und quanteninspirierte Algorithmen sowie Methoden des quantenmechanischen Lernens bieten einen Rahmen für extrem schnelle und hochpräzise Simulationen sowohl auf klassischen als auch auf Quantencomputern.

Egal ob kurz- oder langfristig, die Quantensimulation wird die Möglichkeit eröffnen, zahlreiche Anwendungsbereiche zu innovieren.

Beispiele für Simulationen

▪ Produktdesign (Molekül-, Fluid- und Aero-Dynamik, chemische Reaktionen)
▪ Szenario (Risiko, Preisgestaltung, Markt)
▪ Optimierung (Routing, Lieferkette, Portfolio)
▪ AI (Vorhersage, Klassifikation)

Anwendungsbereiche

▪ Chemie & Energie
▪ Gesundheitsversorgung und Biowissenschaften
▪ Fertigung & Logistik
▪ Transport und Raumfahrt
▪ Physik & Kosmologie
▪ Banken und Versicherungen

Die QBN Meetings “Quantumsimulation” befassen sich mit Hard- und Software-Quantensimulatoren sowie mit den Anwendungen von Quantensimulatoren und universellen Quantencomputern.

Mehr über die QBN Meetings im Allgemeinen und die anderen Serien.

Bevorstehende QBN Meetings "Quantensimulation"

Kommentare sind geschlossen.