Kiutra

Mitglied: kiutra

kiutra entwickelt und fertigt moderne, einfach zu bedienende, kryogenfreie Kryostate.

Mit unseren magnetischen Kühlern vereinfachen wir die wissenschaftliche Forschung, beschleunigen die Entwicklung neuer Hardware und ermöglichen industrielle Anwendungen von Quantentechnologien, indem wir sie unabhängig von der Versorgung mit Kryogenen machen.

kiutra ist ein Spin-Off der Technischen Universität München. Aufgrund unserer langjährigen praktischen Erfahrung im Umgang mit verschiedensten Kühlsystemen und -techniken sind wir davon überzeugt, dass die magnetische Kühlung ein äußerst vielseitiges und elegantes Werkzeug zur Bereitstellung kryogener Temperaturen ist.

Deshalb widmen wir uns der Entwicklung und Herstellung von kryogenfreien magnetischen Kühlsystemen, die sich durch hohe Qualität, Zuverlässigkeit und einfache Handhabung auszeichnen. Da unsere Kryostate modular aufgebaut sind, können sie entsprechend verschiedener Benutzeranforderungen konfiguriert und erweitert werden. Und im Gegensatz zu allen anderen kommerziellen magnetischen Kühlern stellen unsere Geräte erstmalig auch eine kontinuierliche Kühlung bei Sub-Kelvin-Temperaturen zur Verfügung.

Alle unsere Systeme lassen sich über eine moderne, benutzerfreundliche grafische Oberfläche steuern, die auf einem Open-Source-Python-Framework basiert und sich leicht an Ihre bevorzugten Messgeräte und -aufbauten anpassen lässt.

Portfolio:

Kryostate

  • S-Type: Einfach anpassbarer, kompakter, im 19“-Rack montierbarer Sub-Kelvin-Kryostat. Optional mit optischem Zugang.
  • L-Type: Einfach zu bedienender und schneller Sub-Kelvin-Kryostat für Materialforschung und Prototyping von Quantenhardware. Optional mit automatischem Probenwechsler.

Add-ons

  • Probenwechsler: Das Probenwechsler-Add-on ist ein vollautomatisches LoadLock-System, das es dem Anwender ermöglicht, Proben in wenigen Minuten zu laden und in wenigen Stunden auf Basistemperatur abzukühlen.
  • Probenmagnet: kiutra bietet einen 5 T Probenmagneten für alle L-Type Kryostate an. Der Probenmagnet ist kompatibel mit dem automatischen Probenwechsler und ermöglicht, abhängig von der Kryostat-Konfiguration, Messungen bei Temperaturen bis 100 mK.
  • Optischer Zugang: Ein Freistrahlzugang ist abhängig von der Kryostat-Konfiguration für den S-Type erhältlich und gestattet optische Messungen bei Sub-Kelvin-Temperaturen.
  • Kundenspezifische Verdrahtung: kiutra integriert verschiedene Verdrahtungen wie DC- und RF-Leitungen oder optische Fasern.

Anwendungsbereiche:

Materialwissenschaften

  • Topologische Isolatoren
  • Konventionelle und unkonventionelle Supraleiter
  • Quantensysteme
  • Frustrierte Magnete
  • Topologische Phänomene
  • Nanomaterialien
  • Niederdimensionale Systeme
  • Quanten-Punkte, Quanten-Drähte
  • Molekulare Elektronik und Photonik
  • Skyrmionen
  • Halbmetalle und Weyl-Metalle
  • Graphen
  • Multiferroika

Photonik & Detektoren

  • Materialeigenschaften und Quanteneffekte
  • Kommunikation, Sensorik und Bildgebung
  • Voll integrierte Kühlplattformen für moderne Detektoranwendungen

Quantentechnologien

  • Automatisierte Kühllösungen, die ein schnelles und zielgerichtetes Prototyping von Quantenelektronik ermöglichen

Großforschungseinrichtungen

  • kiutra arbeitet mit Betreibern von Probenumgebungen zusammen, um Kühllösungen zu entwickeln, die den Anforderungen komplexer wissenschaftlicher Instrumente gerecht werden.

Kommentare sind geschlossen.